Afrika-Fest auf der Waldbühne Ahmsen

Unter dem Motto „Glaube verbindet uns mit Afrika“ hat am 23.06.2018 das zweite Afrika Fest organisiert von der BeLu-Ugandahilfe auf der Waldbühne Ahmsen stattgefunden. In seiner Eröffnungsrede betonte der Schirmherr Rudolf Seiters, dass nach „lieben“ „helfen“ das schönste Wort der Welt sei.
Rudolf Seiters führte den Gästen die Not in der Welt vor Augen. Neben den großen Hilfswerken wie dem DRK sei gerade die Hilfe einzelner Bürger und das Engagement von Gruppen wie der BeLu-Ugandahilfe von großer Bedeutung beim Kampf gegen Armut und Hunger. Seiters dankte allen Helfern für ihren großen Einsatz.
Bürgermeister Franz Strüwing aus Lähden und der Kreistagsabgeordnete Bernd van der Ahe sahen das Afrika-Fest als Gelegenheit, die Kultur und Mentalität Ugandas kennenzulernen.

Der ugandische Priester Kasigwa drückte während des Festgottestdienstes vor etwa 1400 Gläubigen die Dankbarkeit seines Landes gegenüber der Ugandahilfe aus.
Generalvikar Theo Paul sagte in seiner Predigt, dass der Glaube universal ist und BeLu-Ugandahilfe eine Brücke baut vom Hümmling zu Afrika.
Umrahmt wurde die Messe von einem Kinderchor mit Kindern aus den umliegenden Gemeinden und dem ugandischen Kinderchor.

Den ganzen Tag über gab es auf dem Gelände der Ahmsener Waldbühne ein buntes Programm, z.B. Angebote von afrikanischem Schmuck, afrikanisches Essen sowie Kaffee und Kuchen. Auf der Bühne animierten afrikanische Musikgruppen, Trommler, Chöre und Tänzer zu Mitmachen.

Am Abend gab die Deutsche Deena Herr, mittlerweile in Uganda ein Popstar im Bereich des „Afro-Pops“ ein kurzes Konzert.
Mitreißende Rhythmen, wundervolle Harmonien und bunte Farben machten das Konzert des Projektchores „Himbisa Mukama“ (Preiset den Herrn) aus. Unter der Leitung des ugandischen Kirchenmusikers Joseph Wasswa gelang dem Projektchor mit dem ugandischen Kinderchor und dem Sinfonieorchester der Universität Regensburg ein kultureller Brückenschlag.

 

Im Vorfeld des Afrika-Festes hatte der ugandische Kinderchor noch einen Auftritt in der Schule in Lorup und während des Welt-Kindertheater-Fests in Lingen. In beiden Veranstaltungen konnte der Kinderchor die Zuschauer durch ihre fantastische Performance begeistern.